Nach der Wahl in den USA. Was kann ich tun?

donald-trump3-format2010

Der 9.11.16 war ein furchtbarer Tag. Ich musste alle Termine absagen und habe fassungslos auf dem Sofa gesessen und getrauert als hätte ich einen lieben Menschen verloren. Es hat mir geholfen über soziale Medien und Telefon mit Menschen zu in Kontakt zu sein, die ich gern habe und denen es ähnlich geht. Wir konnten nicht fassen, das Trump nach dieser hasserfüllten Schlammschlacht von Wahlkampf wirklich gewählt werden konnte.

Es war wichtig für mich, erstmal die Angst und Verzweiflung zuzulassen.

Dann habe ich überlegt, wie ich auf den Zuwachs dieser Kräfte weltweit reagieren möchte.

  • Ich setze meine tägliche Meditationspraxis fort, die mir hilft, klar, liebevoll und ruhig auf Herausforderungen zu reagieren.
  • Ich besinne mich auf meine Lieben und nehme mir vor, für sie da zu sein.
  • Ich weigere mich, zu hassen.
  • Ich beschliesse, jetzt noch hartnäckiger zu lieben und anderen zuzuhören.
  • Ich mache meinen Mund auf, wenn ich Zeugin von Rassismus oder Frauenfeindlichkeit werde.
  • Ich habe mich einer demokratischen Partei angeschlossen und warte auf die Bestätigung meiner Mitgliedschaft.
  • Mit dieser Partei werde ich dafür arbeiten, das der Rassismus und Faschismus in Deutschland hart bekämpft wird.

Bitte bleibt nicht nur in eurer Facebookwelt! Jetzt Bildchen zu posten ist tröstlich, hilft aber nicht denen, die jetzt Hilfe und Unterstützung brauchen.

Brexit, Türkei, Polen und USA sind üble Vorboten dessen, was uns bei der nächsten Wahl erwartet. Ruht euch nicht auf euren Privilegien aus!

Lasst uns dem Hass mit einer klaren Botschaft begegnen!

Ich umarme euch!

Puja

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Nach der Wahl in den USA. Was kann ich tun?

  1. Meine Liebe, ich habe das jetzt mal versucht, zu Re-bloggen, ich hoffe, ich habe das richtig gemacht und Du gestattest das auch. Das hast Du sehr, sehr schön gesagt. Toll, dass Du mit Deiner Meditationspraxis schon so weit bist, dass Du in diesen schlimmen Augenblicken spürst, was wir tun müssen – nicht in Schockstarre verfallen, sondern aktiv werden. Nicht dazu beitragen, das die Welt noch hasserfüllter wird, sondern Achtsamkeit und Mitgefühl praktizieren. Ich danke Dir für diesen Beitrag. Danke! Danke! Danke!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Nach der Wahl in den USA. Was kann ich tun? — Lass dich nicht verrückt machen – chaoslu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s