Keuch!

Vor lauter Angst vor dem heutigen ersten Crossfit Training habe ich den Tag über nichts zustande gebracht.

Mit einer Minute vor 18:00 Uhr sehr knapp erschien ich in der Box. Eine geschätzt 20jährige und ich waren zum Einsteiger Kurs da. Trainer Nico begann zu meinem Entsetzen mit Seilspringen. Nachdem ich mir das Seil ein paar Mal gegen die Knöchel gehauen hatte bekam ich langsam den Dreh raus. Allerdings war ich nach 3 Minuten bereits blau im Gesicht.

Die Farbe blieb auch beim sogenannten Stretching, was mich angenehm an meine Trainerin Tatiana in Berlin erinnerte, mir aber nur mit extremer Mühe möglich war.

Der Technikteil bestand aus verschiedenen Lifts, erstmal ohne Gewichte auf der Stange. Griff, Körperhaltung und Kopfstellung, alles musste stimmen. Ich verstand die Anweisungen, sah aber trotz wenig Kraftaufwand bereits Sterne und musste was trinken.

Die 20jährige informierte mich beiläufig darüber, dass das eigentliche Training noch gar nicht begonnen hatte.

WOD des Tages waren Burpees , Situps und Boxjumps. Für mich wurde der Schwierigkeitsgrad auf ein Minimum runtergefahren. Das ist eine der tollen Sachen an Crossfit: Alles lässt sich variieren für verschiedene Fitnesslevel.

Mit den Situps kam ich gut klar, die Boxjumps wurden zu langsam auf die Kiste raufklettern ( wie beim Treppensteigen ) und auch die Burpees machte ich nicht im Original.

Nach der Hältfte der Zeit lag ich wimmernd auf dem Boden. Trotzdem kämpfte ich mich bis ans Ende meiner 5 Runden. Im Hintergrund hatten zuerst fitte junge Boxerinnen trainiert. Am Ende schaute der nächste Crossfitkurs zu. Nichts für zart besaitete Typen.

Und während ich mich zitternd an der Wasserflasche festhielt, erschallten bereits die ersten Kommandos für den nächsten Kurs. „Nehmt euch Seile, ihr Pussies!“ Trainerin Jane  kam gleich zur Sache.

Ich liebe es!

Noch nach einer Stunde ist mein Gesicht tiefrot. Ich harre mit Schrecken auf den morgigen Muskelkater.

Und weil ich meine Mitgliedschaft durch putzen der Bäder des Clubs verdiene ist morgen mittag gleich das nächste Workout angesagt: Duschen schrubben!

Ich sitze überglücklich auf dem Sofa und freue mich.

Stay tuned for more,

Eure Puja

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Keuch!

    1. danke fürs mitlesen! 😉 also ich mach das so gern weil es mich euphorisch macht. und ich stoße die kleinen Glückshormone sofort nach dem Training aus als gäb es kein Morgen! Plötzlich fühle ich mich weniger beladen und schwer… super!

      Gefällt mir

  1. AHHHHHHHHHH!!!!! Gerade beim Teil, wo sich die Zuschauer anfangen zu stapeln… spätestens da hätte ich mir eine Falltür im Boden gewünscht. Ich bewundere Deine große Leidensfähigkeit. An der Stelle bin ich ne Pussy.
    Mal gucken, ob Dir nachher der Muskelkater erlaubt, das Telefon zu bedienen. Ich werde das überprüfen ;.-)

    Gefällt 1 Person

  2. marmite72

    OMG!!!!! 😳 Also mir ist gerade schlecht geworden! Hoffentlich habe ich heute Nacht keine Albträume von der Story 😂 Mein Workout besteht im Moment aus Leiter hoch, Leiterrunter und Kisten schleppen während ich permanent versuche, die verlorene Energie durch Zufuhr von Schokolade zu ersetzen , was bekanntlich sehr schwer ist, weil Schokolade ja sehr wenige Vitamine hat und man sehr viel davon… Egal😜Du hörst Dich gut und sehr energetisch an, my Wonderwoman 😍😍😍👍🏻 Weiterso! GO PUJA!GO PUJA!!! 🙌🏼

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s